Alles eine Frage der Perspektive…

Von Nordspanien fahren wir zügig durch Frankreich durch, schlafen eine Nacht an einer Autobahnraststätte. Es ist anstrengend für alle und die Stimmung ist mitunter gereizt. Wir finden einen Platz am Strand….

IMG_0359

….den man von zwei Seiten betrachten kann…

IMG_0362

Am nächsten Tag fahren wir schnell weiter und erreichen Calais, hier wollen wir mit der Fähre nach Dover. Die günstigste Fähre geht, na klar, um 5.45! Eigentlich übernachte ich nicht gerne im Hafen, in Anbetracht der angespannten Situation in Calais, die deutlich spürbar und sichtbar ist, erscheint mir das aber die sichere Variante. Wir sind auf dem Parkplatz vor der Fähre mit Stacheldraht quasi eingezäunt, und als ich Fotos machen will, wird mir das sofort untersagt. Es ist eine seltsame Stimmung dort, Urlauber innerhalb der Absperrung und Menschen, um deren Existenz es geht, außerhalb.  Fast schämt man sich, Tourist zu sein. Ich bin froh, dass die Kinder schnell schlafen und nicht soviel davon mitkriegen.

In aller Frühe müssen wir  nochmal durch die Grenzkontrollen,  inklusive Fahrzeugcheck, dann „schwimmen“ wir auf die Insel rüber.

Wir wollen erstmal Richtung Brighton an die Küste. Das Links- Fahren klappt eigentlich ganz gut, wenn meine Aufmerksamkeit nicht durch Karte und Schilder lesen oder streitende Kinder auf der Rückbank überstrapaziert ist….

IMG_0399

Unterwegs kommen wir an unzähligen  verfallenen Burgen…

IMG_0377

… und Ruinen vorbei.

IMG_0383

Für die Kinder ein besonderes Vergnügen, die Vorstellung, dass hier mal echte Ritter standen…

IMG_0371

Auch der Regen erwischt uns England-typisch…

IMG_0435

An der Südwestküste finden wir schöne Strände…

DSCN3796

und erleben wunderbare Sonnenuntergänge…

DSCN3831

Trotzdem treibt es mich nach Norden, in die wilde, einsame Landschaft Schottlands. So wird es beschrieben, jetzt wollen wir es sehen!

Wenn wir Engländern erzählen, wir fahren nach Schottland, stöhnen sie angesichts der vielen Meilen, für uns ist es der nächste Haltepunkt….

IMG_0492

Alles eine Frage der Perspektive….

the next move… :)

Mittlerweile haben wir uns gut eingelebt in unserem kleinen Zuhause auf vier Rädern, alles hat seinen Platz, der „Haushalt“ wird von uns dreien gemeinsam erledigt (zumindest teilweise….:))

IMG_0157

Es wird Zeit, weiter zu fahren. In Galizien wollen wir noch Freunde treffen, mit Kindern!  Ein paar Spielkameraden sind zwischendurch ganz gut…

Die heiße Sonne des Südens haben wir hinter uns gelassen. Als wir Nordspanien erreichen, regnet es…

IMG_0348

Wir sitzen bei Nieselregen in einer kleinen Bar am Strand und beschließen, gemeinsam weiter zu fahren. Wir machen uns auf die Suche nach Strand, Sonne, Wellen….

IMG_0336

… und  finden es!

IMG_0346

Nach zwei entspannten Tagen am Meer…

IMG_0340

…fahren wir gemeinsam in die Berge. Picos de Europa,  ein bisschen abenteuerlich die Fahrt bei Regen und dichtem Nebel, engste Serpentinen und wirklich steil bergauf….

Aber am nächsten Morgen werden wir mit blauem Himmel und strahlender Sonne geweckt.

IMG_0355

 

Ein schöner Platz, oben in den Bergen, mit „tierischer“ Animation für die Kinder…

IMG_0352

 

Dann trennen sich unsere Wege wieder, wir fahren durch das Bärental, in dem wohl wirklich viele, wenn auch eher kleine, Braunbären leben…

IMG_0358

kleine Bergstraßen…

IMG_0327

…wieder ans Meer und weiter nach Norden.

 

 

10!!!

Ein bisschen wehmütig verlassen wir die schönen Buchten…

20150723_174925

und das entspannte Leben  am Strand…

IMG_0269

…und fahren weiter gen Norden.

Wir umrunden den südwestlichsten Zipfel Europas und begegnen zur Freude der Kinder einer Würstchenbude…..

 

IMG_0277

Es zieht uns wieder in die Berge, im Norden Portugals, nahe der spanischen Grenze.

IMG_0313

Hier finden wir ein schönes Plätzchen, um den zehnten Geburtstag meines Sohnes zu feiern…

IMG_0298Ein besonderer Geburtstag, das erste Mal zweistellig…

Wir gehen baden im Stausee und abends etwas essen…

IMG_0306

Ein schöner Tag!!!