Zwischen den Welten…

Den südlichsten Ort Europas lassen wir hinter uns, die portugiesische Grenze ist nicht mehr weit.

Nach der doch sehr verbauten Küste Südspaniens sehnen wir uns nach einem einsamen Plätzchen… Ob wir das in Portugal finden? Erstmal sieht es nicht so aus. Wir fahren bis spät in die Nacht…. Schlussendlich landen wir auf einem hässlichen Campingplatz, der zum Übernachten aber völlig ausreicht.

Am nächsten Morgen fahren wir mit frischem Mut weiter. Heute wollen wir eine kleine Bucht finden, buntbemalte Busse, Surfer….

20150723_163248

Die Orte werden kleiner, die Autos weniger, Asphalt wird zu Schotter…

IMG_0280

Die Piste führt direkt an der Küste lang, es wird mit jedem gefahrenen Meter schöner.

IMG_0285

Und noch schöner….

IMG_0284

Und dann ist sie da, die „kleine“ Bucht….

IMG_0288

Wir lernen spannende Menschen kennen, sie wohnen in ihren Bussen, manche für ein paar Monate, so wie wir, andere haben dem Leben im herkömmlichen Sinne  den Rücken gekehrt. Manch einer ist ein „Frischling“, andere leben seit über zehn Jahren hier. In dieser Bucht und in unzähligen anderen Buchten, von denen wir ein paar kennenlernen dürfen.

20150720_090442

Wir tauchen ein in eine Welt, in der Freiheit der wahre Luxus ist und Zeit die Währung.

Zeit  haben, Zeit verschwenden , keinen Plan haben…. ein gutes Gefühl. Hier verabschiedet sich niemand, man sieht sich einfach in der nächsten Bucht.

IMG_0249

Wir sitzen am Strand und lassen uns viel über Wellen erzählen,  wie sie sich aufbauen und wie man sie am Besten surft. Dann darf mein Großer das erste Mal auf’s Brett….

IMG_0259

Wir könnten hier „hängen bleiben“. Mein eigenes Tempo ist runtergefahren, wir fühlen uns aufgehoben, ohne bedrängt zu sein.

 

20150723_214352

Und trotzdem zieht es mich irgendwann weiter. Es sind verschiedene Welten und wir bewegen uns gerade irgendwo dazwischen…

Aber ich werde zurückkommen , wenn auch nur auf Zeit….

IMG_0283

Afrika…

Es zieht uns wieder zum Meer, der südlichste Punkt Europas ist nicht mehr weit.                          Wir machen uns auf den Weg nach Tarifa.

IMG_0236

Tarifa  ist ein kleines Nest mit Flair, aber der südlichste Fleck Europas ist völlig überlaufen. Wir fahren mit dem VW Bus so weit es geht und stellen uns für ein Foto halb in die Sperrzone… Afrika… weiterlesen

Weiter gen Süden…

Ein bisschen ruhiger,  mit leerem Kühlschrank kehren wir den Pyrenäen den Rücken und machen uns auf den Weg weiter nach Süden. Dieses Tal wird uns in guter Erinnerung bleiben, eigentlich haben wir unsere Reise erst hier richtig begonnen.

 

IMG_0138

Die Kinder wollen endlich ans Meer, wir nehmen den kürzesten Weg ans Mittelmeer….                                                                                                                   ….und landen spät abends in der Nähe von Valencia. Die Küste ist verbaut. Bungalows, Hochhäuser, Vergnügungsparks reihen sich aneinander und selten gibt es zwischen drin einen Campingplatz.         Einen solchen steuern wir an, es ist sehr spät, wir sind müde und wollen einfach nur schlafen.                                                                                            Es ist eine andere Welt, wir kommen aus dem grünen Tal mit Vogelgezwitscher und dem leisen Rauschen eines Baches und finden uns wieder, irgendwie abgestellt…

IMG_0184

 

Aber wir sind ja mobil, fahren am nächsten Morgen gleich weiter. Wir wollen in die Berge, Serra Carzola im Norden Andalusiens.

IMG_0188

Es ist leer hier, kleine enge Straßen, ab und zu ein Spanier, der uns trotz Serpentinen überholt…

IMG_0189

Stauseen in unglaublichen Farben….

IMG_0181

In der Abenddämmerung können wir sogar Wildschweine, Rehe und Hirsche  beobachten…20150712_214710

 

 

„Kann mal jemand die Welt anhalten….

…ich will aussteigen, mir ist schlecht…“

Es sind ein paar Tage vergangen und der Bus mit der Polarmaus-Besatzung rollt durch Frankreich…

IMG_0089

durch die Tarnschlucht…

IMG_0113

 

bis in die Pyrenäen.

IMG_0125

Nach  dem Stress der letzten Wochen fällt es nicht leicht, langsamer zu leben. 

Und dann kommen wir in ein Tal in den Pyrenäen, kein Netz, kein Empfang, unerreichbar…. es ist ein guter Grund zu verweilen.             Ganz allmählich werde ich ruhiger.  Wir haben Zeit, viel Zeit… Langsam lässt die rasende Geschwindigkeit nach, in der Bewegung, beim Atmen, in den Gedanken. Wir verlassen die Überholspur und entschleunigen….

IMG_0146

 

 

Es geht los…

Es ist soweit. Unser Hab und Gut ist im Container verstaut, den Wohnungsschlüssel haben wir abgegeben, Strom, Telefon und was man sonst so hat, ist gekündigt. Der VWBus ist gepackt, wir sind gut ausgerüstet und nach krankheitsbedingter Verzögerung geht es jetzt endlich los.

Vor uns liegen fast 11 Wochen, 9 Länder und ca. 15.000km. Wir sind  alle drei ein bisschen aufgeregt, keine Wohnung mehr, 3 Monate im VWBus, aber der Abenteuergeist hat uns gepackt und ein kleiner Aussteigertraum wird wahr….

IMG_0065

danke an ATE Werbetechnik Köln für die schnelle, unkomplizierte Beschriftung…. 🙂